Eingabehilfen öffnen

Das Blaue Land hilft - vereint für die Ukraine!

Dieser Beitrag enthält Wörter.
Die Lesezeit beträgt ca. Minuten.
Leseschwierigkeitsgrad:

Wahlgemeinschaft Uffing

Wahlgemeinschaft Uffing

Wahlgemeinschaft Uffing

Information
Bürger | veröffentlicht am: 30 Dezember 2023 | bearbeitet am: 30 Dezember 2023

Seit mehr als 70 Jahren mit hohem persönlichem Einsatz für die Gemeinde Uffing a. Staffelsee und seine Bürger engagiert.

Im Jahr 1948 durften in den Städten und Gemeinden in Bayern mit Zustimmung der Besatzungsmacht USA zum ersten Mal Kommunalwahlen durchgeführt werden.
Bereits zur darauf folgenden Wahl 1952 bildete sich eine Gruppierung aus angesehenen Uffinger Persönlichkeiten, die sich frei und unabhängig von Parteibindungen für das Wohl der Gemeinde Uffing und seiner Bewohner einsetzen wollten. Diese Gruppe nannte sich „Wahlgemeinschaft Uffing“. Bei dieser ersten Wahl konnten, neben zwei Vertretern der SPD, acht Vertreter der Wahlgemeinschaft Uffing in den Gemeinderat einziehen.
Seither hat die Wahlgemeinschaft Uffing an allen Kommunalwahlen teilgenommen und zu jeder Wahlperiode eine große Anzahl an Vertretern in den Gemeinderat entsenden können.

Die Wahlgemeinschaft stellte mit Herrn Quirin Niedereiter von 1966 bis 1984 und mit Herrn Rupert Wintermeier von 2008 bis 2020 den 1. Bürgermeister.
Mit Maria Wiesmeier wurde 1984 erstmals eine Frau in den Gemeinderat gewählt. Aus der Wahlgemeinschaft Uffing wurden bisher vier Frauen in den Gemeinderat gewählt, namentlich Hannelore Sedlak 1996, Lieselotte Pantele 2002, Anda Sanktjohanser 2014 und Gisela Spensberger 2014 und 2020.

Die Wahlgemeinschaft Uffing, kurz WGU, ist eine Interessengemeinschaft, die sich ausschließlich auf die Belange der Gemeinde Uffing a. Staffelsee bezieht. Zu den Kommunalwahlen stellt die WGU eine Kandidatenmannschaft zusammen und erarbeitet ein Wahlprogramm für die folgende, sechsjährige Wahlperiode. Zwischen den Kommunalwahlen halten die Mitglieder der Wahlgemeinschaft Kontakt mit Treffen in lockeren Abständen.
Unser gemeinsames Anliegen ist es, an der Gestaltung von Entwicklungen in der Gemeinde, den zugehörigen Planungen und Entscheidungen aktiv zum Wohl der Gemeinde mitzuwirken.

Im aktuellen Gemeinderat (2020 - 2026) ist die WGU mit sechs Gemeinderäten vertreten: Gisela Spensberger, Dr. Thomas Hartmann, Robert Fischer, Marcus von Bechtolsheim, Wolfgang Mayr und Josef Diepold. Josef Diepold hat seit 1996 auch das Amt als 2. Bürgermeister der Gemeinde Uffing a. Staffelsee inne.

Obwohl die WGU nicht als Verein mit einer Vorstandschaft agiert, braucht sie dennoch eine Person, die zu Besprechungen einlädt, die der Gemeinde als Ansprechpartner für die Kommunalwahl zur Verfügung steht und z. B. die eingereichten Wahlvorschläge verantwortlich unterzeichnet. Diese Person wird offiziell als „Sprecher“ bezeichnet. Nachdem der Sprecher der WGU im Jahr 1990 nach den Kommunalwahlen seine Tätigkeit beendet hatte, übernahm Josef Diepold 1994 zur Vorbereitung der Kommunalwahl 1996 die Aufgabe als Sprecher der WGU.
Nachdem feststeht, dass Josef Diepold sich 2026 nicht mehr als Gemeinderatskandidat zur Verfügung stellen wird, ist es sinnvoll, dass auch die Vorbereitungen für diese Wahl von jemand anderem geleitet werden. Vor allem das Motto „lasst die Jüngeren ran“ gab den Ausschlag, dass aus den Reihen der WGU Alexander Wintermeier die Tätigkeit als Sprecher übernimmt.
Am 22. November 2023 fand in kleiner Runde die Stabübergabe statt.

Da die Bevölkerungszahl der Gemeinde Uffing a. Staffelsee im Jahr 2021 auf über 3.000 gestiegen ist, wird der Gemeinderat ab 1. Mai 2026 aus dem 1. Bürgermeister und 16 Personen statt bisher 14 Personen bestehen.

Wenn Sie mehr über die Wahlgemeinschaft Uffing wissen wollen, wenden Sie sich gerne an den neuen Sprecher Alexander Wintermeier oder an einen anderen Vertreter der WGU. Dies gilt erst recht, wenn Sie daran interessiert sind, in der WGU mitzumachen.

Alexander Wintermeier
für die Wahlgemeinschaft Uffing

(veröffentlicht in Hoagart 10 | Januar 2024, siehe unten, Seite 13)

 

Januar 2024

ClimateID Tracking (Umwelt-Zertifikat Hoagart)

  

Redaktion (ehrenamtlich)
Sascha Chowdhury (Redaktion Hoagart)
Redaktionsteam: Sascha Chowdhury (Redaktionsleitung, Bürger, Gewerbe, Kommune), Franz Huber (Kunst und Kultur), Reinhard Mook (Natur und Philosophie)

Was denken Sie?

Schreiben Sie an die Redaktion!
Hinweis: Nach dem Absenden Ihres Kommentars erscheint hier eine kurze Versandmitteilung.

Neue Beiträge

 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Das Wort "Hoagart" leitet sich vom mittelhochdeutschen "Heingarte" ("Heimgarten") ab und bezeichnet ursprünglich den Garten vor dem Haus. Traditionell ist mit "Hoagart" ein gemütliches Beisammensein mit Nachbarn, Freunden oder Bekannten gemeint, gern auf dem Hausbankerl, bei dem viel erzählt, geschimpft und gelacht wird. Seinen Sie mit dabei und zeigen Sie sich als ortsansässiger Bürger aktiv mit ihrem Engagement, ihren Interessen und ihren Ansichten.