Die gedruckte Ausgabe "Hoagart Oktober 22"
ist da ! Die Verteilung an alle Haushalte
in Uffing und Schöffau hat begonnen.
Dieser Beitrag enthält Wörter.
Die Lesezeit beträgt ca. Minuten.
Leseschwierigkeitsgrad:

Neuer Glanz

Neuer Glanz

Neuer Glanz

Information
Bürger | veröffentlicht am: 29 Juni 2022 | bearbeitet am: 26 Juni 2022

Mit der Installierung des Projektmanagers Matthias Fischer und dem schon seit geraumer Zeit geschaffenen Posten des Sportstättenmanagers mit Norbert Schrank kommt Bewegung in die Planung, Gestaltung und Aufrechterhaltung der Sportstätten an der Rigi- und Achstraße.

Nach Erhalt von Fördermitteln und dem durch das umliegende Naturschutzgebiet untersagten Neubau haben die Arbeiten an der Sanierung des alten Vereinsheims in der Achstraße und die Sanierung des Rasens am „neuen Platz“ begonnen und wieder an Fahrt aufgenommen.

Das alte Vereinsheim, das seit dem Umzug an die Rigistraße ausschließlich als Lagerraum für Sportgeräte diente, soll wieder vollwertig nutzbar sein. Dafür wird ein Multifunktionssportraum eingerichtet, der für Gymnastik, Treffen und viele Aktionen des Vereins zugänglich ist. Die vorherige Funktion als Ablage für die Abteilung Fußball soll dem breiteren Angebot für den kompletten Verein weichen.

Nachdem noch unter der Ägide von Christian Birkner die Renovierung der Außenfassade begonnen wurde, ist diese nun endgültig abgeschliffen und neu lackiert. Nun folgen die weiteren Projekte, die das geplante Ziel - Ende des Jahres das neue Vereinsheim wiederzueröffnen - vorantreiben.

Im Frühjahr wurde im Anschluss an die Altkleider- und Papiersammlung der Innenraum vollständig ausgeräumt und Kabelführungen für die Heizungsleitungen gelegt. Denn als eines der großen Hauptprojekte gilt die neue Heizung, die im alten Schiedsrichterkammerl installiert wird. Dies geschieht mit Hilfe der Firma Woisetschläger, die das Projekt tatkräftig unterstützt und unseren Vereinsakteuren bei der Planung und Umsetzung behilflich ist.

Nach der Installation der Leitungen und dem Ausräumen wird eine Grundreinigung von Nöten sein, die seitens der Mitglieder der Sparte Fußball vorgenommen wird. Auch etwaige Malerarbeiten könnten dann an den Heizkörpern anstehen, die eigenständig vorgenommen werden.

Man kann und wird sehen: Das alte Heim des Sportvereins erblüht in neuem Glanze. Doch auch das „Alte“ wird weiterhin seinen Platz finden: Die Eckbänke des alten Vereinsheims werden an der Rigistraße ein Zuhause finden und dort dem Neuen den alten Charme früherer Tage verleihen.

Abseits der Achstraße gibt es auch am „neuen“ Platz Neuigkeiten: Nachdem stürmische Verhältnisse und starke Wassermengen dem Platz massiv zugesetzt haben und die letzte Sanierung nun auch schon etwas länger zurückliegt, bekommen die Plätze einen neuen Schliff. Nachdem der Antrag auf die Rasensanierung von der Gemeinde in einer öffentlichen Ratssitzung abgesegnet wurde, wird im Sommer der Rasenplatz ausgebessert, um unseren Fußballerinnen und Fußballern die besten Möglichkeiten zu bieten.

Wir freuen uns auf das verbesserte Geläuf und sagen Danke an die Gemeinde für die Genehmigung und Unterstützung!

Ein kleiner aber wichtiger Hinweis am Rande für alle Raser: Die Zufahrt zur Achstraße ist mit Tempo 30 begrenzt, jedoch wird dies gerne als „Rallyestrecke“ auf dem Weg zum Training genutzt, um auch ja pünktlich zu kommen oder schnell nach Hause zu fahren. Wir bitten alle, darauf wieder vermehrt Rücksicht zu nehmen, da dort viele Familien ansässig sind!

Alexander Burkart, SV Uffing

Foto © Redaktion Hoagart

(veröffentlicht in Hoagart 04 | Juli 2022, siehe unten, Seite 50)

 

Juli 2022

Plant for the Planet

 

Redaktion (ehrenamtlich)
Sascha Chowdhury (Redaktion Hoagart)
Redaktionsteam: Sascha Chowdhury (Redaktionsleitung, Bürger, Gewerbe, Kommune), Franz Huber (Kunst und Kultur), Reinhard Mook (Natur und Philosophie), Hermann Pönisch (Termine und Tourismus)

Was denken Sie?

Schreiben Sie an die Redaktion!


Drucken  

Neue Beiträge

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Das Wort "Hoagart" leitet sich vom mittelhochdeutschen "Heingarte" ("Heimgarten") ab und bezeichnet ursprünglich den Garten vor dem Haus. Traditionell ist mit "Hoagart" ein gemütliches Beisammensein mit Nachbarn, Freunden oder Bekannten gemeint, gern auf dem Hausbankerl, bei dem viel erzählt, geschimpft und gelacht wird. Seinen Sie mit dabei und zeigen Sie sich als ortsansässiger Bürger aktiv mit ihrem Engagement, ihren Interessen und ihren Ansichten.