Dieser Beitrag enthält Wörter.
Die Lesezeit beträgt ca. Minuten.
Leseschwierigkeitsgrad:

Elektromobilität in Uffing

Elektromobilität in Uffing

Elektromobilität in Uffing

Information
Bürger | veröffentlicht am: 01 Oktober 2021 | aktualisiert am: 07 Oktober 2021

Erster Standort am Museum ist realisiert!

Bereits kurz nach der konstituierenden Sitzung des Umweltbeirats hatten wir uns mit dem Thema öffentliche Ladesäulen in Uffing beschäftigt. Zunächst mal stellten wir fest, dass zu dem Thema nicht nur E-Ladesäulen für Autos gehören, sondern eben auch die Themen E-Bike-Ladestationen und potenzielle Standorte für (E-) Car-Sharing.

Dass dies für Uffing überhaupt ein Thema sein wird, ist ja mittlerweile nicht mehr zu verneinen, denn sowohl Uffinger, die keine eigene Lademöglichkeit auf dem Privatgrundstück haben wie auch für den Fremdenverkehr / Tourismus wird es immer dringlicher werden mit unseren Nachbargemeinden „mitzuhalten“ oder sogar eine Vorreiterstellung einzunehmen.

Folgende Aspekte arbeiteten wir für das erste Zusammentragen von potenziellen Standorten heraus:

Für wen wäre der Standort geeignet?

  • Kurzparker
  • Anwohner
  • Pendler
  • Tagestouristen

Welche Technik / Ausgestaltung könnte bereitgestellt werden?

  • „Normale“ Ladesäulen
  • „Schnelllade“-Säulen
  • E-Bike-Lademöglichkeit
  • Platz für E-Car-Sharing

Wir kamen dann auf sagenhafte 26 Standorte (davon 6 in Schöffau) welche für uns als geeignet erschienen. Anfang Februar konnten wir unseren Konzept-Entwurf bzw. unsere Standort Analyse dann an die Gemeinde übergeben.

Die Gemeinde machte sich dann an die Verhandlungen mit potenziellen Betreibern solcher Stationen. Nun steht die erste Ladesäule in Uffing am Museum. Als nächster Standort würde sich aus unserer Sicht der Bahnhof eignen. Dort wäre neben den Lademöglichkeiten auch Platz für Car-Sharing Fahrzeuge. 

Bjoern Behrens und Florian Filgertshofer
für die AG Mobilität des Umweltbeirats

Foto © Florian Filgertshofer

(veröffentlicht in Hoagart 01 | Oktober 2021, siehe unten, Seite 43)

 

 

Redaktion (ehrenamtlich)
Sascha Chowdhury (Redaktion Hoagart)
Redaktionsteam: Sascha Chowdhury (Redaktionsleitung, Bürger, Gewerbe, Kommune), Franz Huber (Kunst und Kultur), Reinhard Mook (Natur und Philosophie), Hermann Pönisch (Termine und Tourismus)

Was denken Sie?

Schreiben Sie an die Redaktion!


Drucken  

Neue Beiträge

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Das Wort "Hoagart" leitet sich vom mittelhochdeutschen "Heingarte" ("Heimgarten") ab und bezeichnet ursprünglich den Garten vor dem Haus. Traditionell ist mit "Hoagart" ein gemütliches Beisammensein mit Nachbarn, Freunden oder Bekannten gemeint, gern auf dem Hausbankerl, bei dem viel erzählt, geschimpft und gelacht wird. Seinen Sie mit dabei und zeigen Sie sich als ortsansässiger Bürger aktiv mit ihrem Engagement, ihren Interessen und ihren Ansichten.