Dieser Beitrag enthält Wörter.
Die Lesezeit beträgt ca. Minuten.
Leseschwierigkeitsgrad:

Hausnamen - Fortsetzung 41/H3

Hausnamen - Fortsetzung 41/H3

Hausnamen - Fortsetzung 41/H3

Information
Bürger | veröffentlicht am: 25 März 2022 | aktualisiert am: 25 März 2022

Bei der Hausnamenfolge, beginnend mit der Ausgabe 19 des Bürgerblatts, kommen wir zu „Beim Sailer“, Bahnhofstraße 3, bis 1859 Haus Nr. 27 1/2, danach bis 1970 Haus Nr.1. 

Das Haus wurde 1847 von dem Zimmermann Anton Sedlmayr erbaut. Es war damals das letzte Haus an der Straße nach Eglfing. Leonhard Schmid vom Sailerhof in Buch stirbt 1848.

Der Hof wird verkauft und die erbenden Kinder Michael, Maria, Franz, Rosina, Agatha und Justina, die alle ledig blieben, kaufen 1854 dieses Anwesen von Anton Sedlmayr. Daher der Hausname „Beim Sailer“.

Josef Schweiger aus Saulgrub erwirbt den Hof 1878 und heiratet die Tochter Magdalena vom Humplmüller Johann Nepomuk Schlickenrieder. Der Bruder Josef von Magdalena Schweiger baut 1881 für den Vater Johann ein Pfründehaus (Austragshaus), in den Garten des „Saileranwesens“ (heute Bahnhofstr. 7). Magdalena und Josef Schweiger haben 13 Kinder. Sohn Rudolf heiratet Theresia Rohrmoser aus Holzhausen und übernimmt 1913 den Hof. Sie haben drei Kinder, von denen der Älteste, Rudolf 1963 übernimmt.

Rudolf Schweiger stirbt 1987. Seine Ehefrau Kreszenz verkauft 1990 das Haus an den Kiesgrubenbesitzer Josef Storf aus Eglfing. Dieser lässt das Gebäude abreißen und durch 2 Neubauten mit 14 Wohneinheiten und Tiefgarage ersetzen. Eine Hausnamentafel wurde nicht angebracht.

Franz Huber

Foto © Heimatmuseum Uffing

(veröffentlicht in Hoagart 03 | April 2022, siehe unten, Seite 29)

 

April 2022

Plant for the Planet

 

Redaktion (ehrenamtlich)
Sascha Chowdhury (Redaktion Hoagart)
Redaktionsteam: Sascha Chowdhury (Redaktionsleitung, Bürger, Gewerbe, Kommune), Franz Huber (Kunst und Kultur), Reinhard Mook (Natur und Philosophie), Hermann Pönisch (Termine und Tourismus)

Was denken Sie?

Schreiben Sie an die Redaktion!


Drucken  

Neue Beiträge

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Das Wort "Hoagart" leitet sich vom mittelhochdeutschen "Heingarte" ("Heimgarten") ab und bezeichnet ursprünglich den Garten vor dem Haus. Traditionell ist mit "Hoagart" ein gemütliches Beisammensein mit Nachbarn, Freunden oder Bekannten gemeint, gern auf dem Hausbankerl, bei dem viel erzählt, geschimpft und gelacht wird. Seinen Sie mit dabei und zeigen Sie sich als ortsansässiger Bürger aktiv mit ihrem Engagement, ihren Interessen und ihren Ansichten.