Dieser Beitrag enthält Wörter.
Die Lesezeit beträgt ca. Minuten.
Leseschwierigkeitsgrad:

Das Netzwerk „Gesund leben in Uffing“ stellt sich vor

Das Netzwerk „Gesund leben in Uffing“ stellt sich vor

Das Netzwerk „Gesund leben in Uffing“ stellt sich vor

Information
Bürger | veröffentlicht am: 01 Oktober 2022 | bearbeitet am: 18 Oktober 2022

In Uffing gibt es gute Voraussetzungen, um gesund zu leben. Aus diesem Grund bin ich, Dr. Anselm Kusser, vor einem Jahr mit meiner Frau Kristin und unserer Tochter Ellie von München hier her gezogen.

Wir haben uns ganz bewusst für Uffing entschieden. Die besondere Natur und die von dieser Natur angezogenen, hier lebenden Menschen machen die Region so förderlich für die Gesundheit. Diese Grundlagen gilt es zu erhalten, denn nachhaltige Gesundheit des Individuums und eine gesunde Umgebung bedingen sich gegenseitig. Die Umgebung wiederum wird von den Menschen selbst gestaltet.

Nun schließen sich gerade einige dieser Menschen zusammen - das Netzwerk „Gesund leben in Uffing“ entsteht, eine Initiative von Gesundheitsdienstleister:innen aus Uffing, die gemeinsam ihr Angebot präsentieren. Das Netzwerk ist als offene Gruppe gedacht, der sich jederzeit weitere Uffinger:innen anschließen können. Es soll zudem ein möglichst breites Spektrum zeigen, vom Hausarzt über den Sportverein bis hin zur Komplementärmedizin. Über das Netzwerk kann für jeden Bedarf ein individuelles Gesundheitsangebot in Uffing gefunden werden. Die Zukunft unserer Gesundheit ist integrativ und verbindet das Beste aus allen Welten, davon bin ich als Naturwissenschaftler und ganzheitlich arbeitender Therapeut überzeugt. Umso mehr freue ich mich, jetzt ein Teil des Netzwerkes „Gesund leben in Uffing“ zu sein.

Am 15. Oktober 2022 findet in Uffing der von der Zugspitz Region organisierte Gesundheits- und Regionaltag statt. In der Uffinger Grundschule wird es Vorträge und Gesundheitsangebote geben, die zu einer gesunden Lebensweise anregen sollen. Auch unsere Uffinger Netzwerkpartner:innen stellen sich und ihre Arbeit dort vor. Hoagart-Leser:innen haben bereits hier die Möglichkeit, einige der Partner:innen der Gründungsinitiative und ihre Arbeit vorab kennenzulernen.

Marina Apfel und Heilpraktiker Daniel Haude sind Mitte letzten Jahres mit ihrer „Naturheilpraxis Lebenswert“ nach Uffing umgezogen. Sie arbeiten mit den bereits bewährten einfühlsamen Behandlungsmethoden von Daniel, der Craniosakralen-, Aroma- und Traumatherapie, sowie der von Marina liebevoll geführten freien Heil- und Transformationsarbeit.

2016 hat Susanna Drews, Tochter von Debora Wagner, die Physiotherapiepraxis in Uffing übernommen. In den neuen und freundlichen Praxisräumen versorgt sie mit Ihrem Team Patienten mit Physiotherapie.

Angelika Karbatsch lebt seit 1999 in Uffing und arbeitet hier in ihrer Privatpraxis für Krankengymnastik. Sie ist begeisterte 

Feldenkrais-Lehrerin, aber auch in Cranio-Sakraler Therapie, Stillem Qi-Gong und Gesprächsführung ausgebildet.

Dr. rer. nat. Anselm Kusser arbeitet in eigener Praxis für Ganzheitliche Gesundheit und Familienbegleitung sowie als Lehrer an einer regionalen Schule. Einer seiner Therapieschwerpunkte liegt auf der ganzheitlich gesunden Bewegung.

Seit über 20 Jahren lebt Sybille Kuwert in Uffing. Den größten Teil ihres beruflichen Lebens hat sie als selbstständige Unternehmensberaterin mit den Schwerpunkten Führung, Team und Zusammenarbeit für mittelständische Firmen und internationale Konzerne verbracht. Als zertifizierte Klärungshelferin (eine Form der Mediation) gibt sie anhand von Beispielen aus der Praxis Anregungen für den beruflichen und/oder persönlichen Alltag.
Christoph Lutz lebt mit seiner Familie in Uffing und führt dort seine Praxis als Lehrer der Alexandertechnik. Er war Orchestermusiker, bevor er die aufwändige Ausbildung zum Alexandertechnik-Lehrer absolvierte. Ihn leitet eine große Leidenschaft für Bewegung und das Interesse für die Zusammenhänge zwischen Körper, Geist und Seele.

Christine Rösch lebt und arbeitet seit 2015 in Uffing. Mit der 2011 von ihr gegründeten Kleefalterhof gGmbH begleitet sie Trauernde jeden Alters. Bei Bedarf wird sie von ihren Tieren, einem Pferd und einem Hund, unterstützt.

Birgit Sauer ist Augenoptikermeisterin, Funktionaloptometristin und ganzheitliche Sehtrainerin mit eigener Praxis. Sie hilft bei Augenfunktionsstörungen und Stoffwechselerkrankungen am Auge.
Weitere Netzwerkpartner:innen in der Gründungsinitiative sind Dr. Dorothee Bachhofer (Allgemeinärztliche Praxis für Ganzheitsmedizin), Marcella Bingold (Psychotherapie nach HP Psych), die Hausarzt Praxis Oberland und der SV Uffing.

Die Netzwerkpartner:innen konnten sich gegenseitig und ihre Angebote bereits intensiv kennenlernen. Der Gesundheitstag am 15. Oktober, von 9:00 bis 16:00 Uhr, gibt nun besonders den Uffinger Bürger:innen die Möglichkeit, bei interaktiven Vorträgen und an Ständen tiefer in die jeweiligen Gesundheitsangebote einzutauchen und diese auch gleich konkret auszuprobieren.

Dr. rer. nat. Anselm Kusser

 

(veröffentlicht in Hoagart 05 | Oktober 2022, siehe unten, Seite 19)

 

Oktober 2022

ClimateID Tracking (Umwelt-Zertifikat Hoagart)

 

Redaktion (ehrenamtlich)
Sascha Chowdhury (Redaktion Hoagart)
Redaktionsteam: Sascha Chowdhury (Redaktionsleitung, Bürger, Gewerbe, Kommune), Franz Huber (Kunst und Kultur), Reinhard Mook (Natur und Philosophie)


Drucken  

Neue Beiträge

 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Das Wort "Hoagart" leitet sich vom mittelhochdeutschen "Heingarte" ("Heimgarten") ab und bezeichnet ursprünglich den Garten vor dem Haus. Traditionell ist mit "Hoagart" ein gemütliches Beisammensein mit Nachbarn, Freunden oder Bekannten gemeint, gern auf dem Hausbankerl, bei dem viel erzählt, geschimpft und gelacht wird. Seinen Sie mit dabei und zeigen Sie sich als ortsansässiger Bürger aktiv mit ihrem Engagement, ihren Interessen und ihren Ansichten.