Dieser Beitrag enthält Wörter.
Die Lesezeit beträgt ca. Minuten.
Leseschwierigkeitsgrad:

Budo – Persönlichkeitstraining mit kämpferischer Note

Budo – Persönlichkeitstraining mit kämpferischer Note

Budo – Persönlichkeitstraining mit kämpferischer Note

Information
Bürger | veröffentlicht am: 30 Dezember 2022 | bearbeitet am: 30 Dezember 2022

Eine Abteilung, die schon seit über 20 Jahren im Sportverein Uffing aktiv ist. Eine Abteilung, die von einem Mann seit dieser Zeit geprägt und geleitet wird. 

Eine Abteilung, deren Titel man oft erstmal googlen muss. Eine Abteilung, die den Weg zur eigenen Persönlichkeit ebnet. Eine Abteilung, die dein Selbst voranbringt. Eine Abteilung, in der du dich richtig auspowern kannst.

All das ist unsere Sparte Budo, die mittlerweile ihr 23. Jahr als fester und beliebter Bestandteil des SV Uffing feiern darf. Doch was ist Budo eigentlich? Budo ist der Überbegriff für verschiedene Kampfkünste, die dort in einem Training individuell gelernt werden. Dabei werden im Uffinger Sportverein die Techniken des Karate, Jiu-Jitsu und Qi-Gong erlernt. Anti-Aggressionstraining, Selbstbehauptung und Meditationen inklusive.

Stefan Reindl leitet die Abteilung von Beginn an und hält in dieser Zeit Kurse für Jung und Alt. Von den Kleinen im Grundschulalter bis hin zu den Erwachsenen bietet er in momentan vier Einheiten den Mitgliedern die Möglichkeit, verschiedene Kampftechniken, ganz nach Bedarf, zu trainieren. Dabei stehen in seinem Fokus nicht die Wettkämpfe, sondern der Weg zum Selbst. Stefan Reindl möchte die Persönlichkeit schulen, indem er an Körperhaltung arbeitet und die Körpersprache beeinflusst. Dabei kommen Reflextraining und Routinen für Bewegungsabläufe zum Tragen. Nicht nur die genannte Selbstbehauptung, sondern auch die Selbstverteidigung spielt eine große Rolle im individualisierten Training des lizenzierten Budo-Trainers.

In den kleinen Gruppen bietet sich die Möglichkeit, jeden nach seinen Wünschen und Bedürfnissen zu trainieren und dort anzuknüpfen, wo gerade Bedarf besteht. Sei es eine Kampftechnik aus den gängigen Schulen, wie etwa Karate, Jiu-Jitsu oder Qi-Jong. Sei es das souveräne Auftreten. Sei es die Vorbereitung auf eine Prüfung. Sei es Mixed Martial Arts oder Boxen. Stefan Reindl kümmert sich individuell um jeden Teilnehmer und nimmt sich die Zeit. Dabei sind die Zeiten der Einheiten flexibel: Wenn jemand noch etwas länger und intensiver trainieren will, ist er für einen da.

In der Budo-Abteilung wird in drei Gruppen gearbeitet: Kinder bis 10 Jahre, Jugendliche von 10 bis 15 Jahren und Erwachsene. Jugendliche ab 16 Jahren gehen dabei auch schon zur Gruppe der Erwachsenen, die wöchentlich zweimal trainiert. Besonders in der letztgenannten Gruppe wird der Schwerpunkt oft auf den Kampf gelegt, wodurch Boxtraining beispielsweise häufig seinen Platz findet. Auch die Intensität wird hier speziell am Freitag gesteigert. Doch keine Angst: Wer neu in die Abteilung kommt, wird natürlich sanft mit ein- und herangeführt.

In unserer Budo-Abteilung erwartet dich ein hochengagierter und an dir und deinen Wünschen interessierter Trainer, der dich auf dem Weg zur Selbstbehauptung und -verteidigung begleitet. Schau vorbei, wenn auch du Interesse hast. Die Trainingszeiten sind aktuell montags 19:30 Uhr für Erwachsene, dienstags 16:0 bis 17:30 Uhr für Kinder bis 10 Jahre und 17:30 bis 19:00 Uhr für Jugendliche von 10 bis 15 Jahren sowie freitags um 18:00 Uhr der Fortgeschrittenenkurs für Erwachsene.

Alexander Burkart, SV Uffing

Foto © SV Uffing

(veröffentlicht in Hoagart 06 | Januar 2023, siehe unten, Seite 49)

 

Januar 2023

ClimateID Tracking (Umwelt-Zertifikat Hoagart)

 

Redaktion (ehrenamtlich)
Sascha Chowdhury (Redaktion Hoagart)
Redaktionsteam: Sascha Chowdhury (Redaktionsleitung, Bürger, Gewerbe, Kommune), Franz Huber (Kunst und Kultur), Reinhard Mook (Natur und Philosophie)


Drucken  

Neue Beiträge

 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Das Wort "Hoagart" leitet sich vom mittelhochdeutschen "Heingarte" ("Heimgarten") ab und bezeichnet ursprünglich den Garten vor dem Haus. Traditionell ist mit "Hoagart" ein gemütliches Beisammensein mit Nachbarn, Freunden oder Bekannten gemeint, gern auf dem Hausbankerl, bei dem viel erzählt, geschimpft und gelacht wird. Seinen Sie mit dabei und zeigen Sie sich als ortsansässiger Bürger aktiv mit ihrem Engagement, ihren Interessen und ihren Ansichten.