Dieser Beitrag enthält Wörter.
Die Lesezeit beträgt ca. Minuten.
Leseschwierigkeitsgrad:

Waldkindergarten Uffing

Waldkindergarten Uffing

Waldkindergarten Uffing

Information
Bürger | veröffentlicht am: 29 Dezember 2021 | aktualisiert am: 31 Dezember 2021

Tief verwurzelt mit der Erde, offen für die Schätze des Himmels

Wir leben in wilden Zeiten. Viele Gefühle, herausfordernde Gedanken, Entscheidungen und verschiedenste Perspektiven bestimmen unter anderem unseren Alltag. Die Welt wirkt rasant und stagniert zugleich. Im selben Moment steigt in der kalten Morgenluft Nebel aus der Ach in den frühmorgendlichen Sonnenschein empor und die Wurzelkinder des Waldkindergartens Uffing begrüßen sich an ihrem Treffpunkt, um gemeinsam in den Wald zu ziehen.

Dort versammeln sie sich um ihre Feuerstelle und heißen den Tag und sich selbst mit Liedern willkommen. Anschließend werden Werkzeuge geschnitzt, Schatzkarten gemalt, Tiere beobachtet, Zaubertränke gekocht und Prinzen und Prinzessinnen befreit. Mit der Erfahrung, ein aktiver Teil ihrer Umwelt zu sein, spielen die Kinder zwischen Wurzeln, Lehmrutschen und Bäumen und tauchen dort im Schutz des Waldes in die schönsten Geschichten ihrer Fantasie ein.

Ob bei Sonnenschein, Regen oder nebliger Tristesse. Keine Witterung kann den Ideenreichtum der Wurzelkinder und ihrer Betreuer mildern. Wird es kalt, ziehen wir uns wärmer an. Wird es dunkel, entzünden wir Lichter. Wird es zu leise, singen wir lauter. Wird es ungemütlich, kuscheln wir uns in unsere Jurte, um zu basteln, Geschichten zu lauschen oder um ausgiebig zu brotzeiten.

Nur wenn es zu stürmisch wird, dann verlassen selbst die Wurzelkinder den Wald. Dieses Jahr war wortwörtlich stürmisch. Viele Bäume wurden entwurzelt und im Wald musste ordentlich aufgeräumt werden, damit wieder ausgelassen getobt werden konnte. Die Gemeinde Uffing übernahm hierbei den ersten wichtigen Einsatz, um eine generelle Sicherheit herzustellen. Das übrige Wirrwarr aus Stämmen und Ästen verräumten und verarbeiteten die Eltern und Betreuer an zwei Waldtagen. Ganz nach dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende“ war der Waldkindergarten im Nu „entsturmt“ und wieder bereit bespielt zu werden. Doch auch an den Tagen, an denen der Wald nicht zu betreten war, fiel unserer Wurzelerzieherin ein tolles Ausflugsziel ein und die Kinder durften zwei Vormittage im spätsommerlichen Gemeindebad Uffing verbringen, was ihnen – mit einem Eis in der Hand – sehr gut gefallen hat.

Der respektvolle Umgang mit der Natur führt zu einem respektvollen Umgang miteinander und nicht zuletzt mit sich selbst. Die Vormittage im Waldkindergarten sind gefüllt mit Zuhören und Sprechen, Nehmen und Geben, Neugierde, Freude, Freundschaft, Spiel, Vertrauen, Eigenverantwortung, Kreativität und Ruhe (manchmal auch die vor dem Sturm). Sei es das gemeinsame Kochen der Kinder zum Erntedankfest, bei dem alle Reste in einem Erdloch an Mutter Erde zurückgegeben und mit Herbstschätzen wie zum Beispiel Kastanien und Tannenzapfen verziert werden. Oder auch das „Lichtermeer“ ihrer Laternen zu Sankt Martin, die, begleitet von ihren Liedern Wärme und strahlende Gesichter verbreiten. Ein ums andere Mal stellt sich eine Bewunderung ein, wieviel wir von unseren Kindern lernen dürfen und wie sehr sie uns in unserem Handeln und Fühlen inspirieren können, wenn wir dies zulassen.

Nun freuen wir uns auf die Zeit der klirrenden Kälte und fruchtigen Punsche, hoffen auf glitzernden Schnee und leckere Maroni. In diesem Sinne wünscht der Waldkindergarten Wurzelkinder e.V. allen eine wundervolle Winterzeit.

Kontakt und Info auf
www.wurzelkinder-uffing.de

Christina Taffertshofer

(veröffentlicht in Hoagart 02 | Januar 2022, siehe unten, Seite 22 bis 23)

 

Januar 2022

Plant for the Planet

 

Redaktion (ehrenamtlich)
Sascha Chowdhury (Redaktion Hoagart)
Redaktionsteam: Sascha Chowdhury (Redaktionsleitung, Bürger, Gewerbe, Kommune), Franz Huber (Kunst und Kultur), Reinhard Mook (Natur und Philosophie), Hermann Pönisch (Termine und Tourismus)

Was denken Sie?

Schreiben Sie an die Redaktion!


Drucken  

Neue Beiträge

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Das Wort "Hoagart" leitet sich vom mittelhochdeutschen "Heingarte" ("Heimgarten") ab und bezeichnet ursprünglich den Garten vor dem Haus. Traditionell ist mit "Hoagart" ein gemütliches Beisammensein mit Nachbarn, Freunden oder Bekannten gemeint, gern auf dem Hausbankerl, bei dem viel erzählt, geschimpft und gelacht wird. Seinen Sie mit dabei und zeigen Sie sich als ortsansässiger Bürger aktiv mit ihrem Engagement, ihren Interessen und ihren Ansichten.